Inkassobuero.de - Inkassobüros in Deutschkland

Aktuelle Inkasso-Urteile


Mietvertrag, Abschluss, Zahlungsunfähigkeit
Mieter muss auf Zahlungsschwierigkeiten hinweisen

Das Landgericht Bonn hat einem Vermieter das Recht zugestanden, ein Mietverhältnis wegen arglistiger Täuschung anzufechten, weil über das Vermögen des Mieters ein Insolvenzverfahren eröffnet und dessen letztes Mietverhältnis wegen Zahlungsrückständen beendet wurde. Der Mieter hätte - so die vermieterfreundliche Entscheidung - von sich aus auf seine angespannten Vermögensverhältnisse hinweisen müssen.

Quelle: Urteil des LG Bonn vom 16.11.2005 6 T 312/05 und 6 S 226/05 NJW-RR 2006, 381
Gericht: LG Bonn
Aktenzeichen: 6 T 312/05 und 6 S 226/05
 
Alle aktuellen Inkasso-Urteile anzeigen