Inkassobuero.de - Inkassobüros in Deutschkland

Aktuelle Inkasso-Urteile


Testamentsvollstrecker, Auskunftsanspruch, Verjährung
Ansprüche gegen Testamentsvollstrecker verjähren in 30 Jahren

Die 30-jährige Verjährungsfrist des § 197 Abs. 1 Nr. 2 BGB gilt für alle erbrechtlichen Ansprüche, soweit im Gesetz nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. Der Bundesgerichtshof zählt zu den Ansprüchen, die der langen Verjährung unterliegen, daher auch die Auskunfts- und Rechnungslegungsansprüche des Erben gegenüber dem Testamentsvollstrecker (§ 2218 Abs. 1 BGB i. V. m. § 666 BGB).

Quelle: Urteil des BGH vom 18.04.2007 IV ZR 279/05 NJW Heft 26/2007, Seite X BGHR 2007, 756
Gericht: BGH
Aktenzeichen: IV ZR 279/05
 
Alle aktuellen Inkasso-Urteile anzeigen