Inkassobuero.de - Inkassobüros in Deutschkland

Aktuelle Inkasso-Urteile


Rechtsanwalt, Gebühren
Geldgieriger Rechtsanwalt

Für die Berechnung von Anwaltshonoraren gilt die Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO). Mandant und Anwalt steht es jedoch frei, im Einzelfall auch ein höheres Honorar zu vereinbaren. Dabei werden häufig feste Stundensätze zu Grunde gelegt. Diese Abrechnungsart stellt oftmals auch für den Mandanten eine fairere Honorierung der anwaltlichen Dienstleistung dar als die vom Gesetz vorgesehene Abrechnung nach Streit- bzw. Gegenstandswert.

Führt eine solche Abrechnung jedoch dazu, dass der Anwalt mehr als das Siebzehnfache der gesetzlichen Gebühren liquidieren kann, ist die zu Grunde liegende Honorarabrechnung wegen Wuchers als sittenwidrig und damit nichtig anzusehen.

Quelle: Beschluss des BGH vom 24.07.2003 IX ZR 131/00 NJW 2003, 3486
Gericht: BGH
Aktenzeichen: IX ZR 131/00
 
Alle aktuellen Inkasso-Urteile anzeigen