Inkassobuero.de - Inkassobüros in Deutschkland

Aktuelle Inkasso-Urteile


GmbH, Geschäftsführer, Kündigung, Insolvenzverschleppung
Geschäftsführerkündigung wegen Insolvenzverschleppung

Stellt der Geschäftsführer trotz mehrmonatiger Offenkundigkeit der Zahlungsunfähigkeit der GmbH keinen Insolvenzantrag, ist dies ein Kündigungsgrund. Der Insolvenzverwalter kann daher das Beschäftigungsverhältnis vorzeitig beenden. Allerdings ist in solchen Fällen in der Regel keine fristlose, sondern nur eine fristgerechte Kündigung angezeigt.

Quelle: Urteil des BGH vom 20.06.2005 II ZR 18/03 Pressemitteilung des BGH
Gericht: BGH
Aktenzeichen: II ZR 18/03
 
Alle aktuellen Inkasso-Urteile anzeigen